Unsere Geschichte

Unser Gründer hat seiner Zeit den Grundstein für das Entstehen eines
modernen Unternehmen gelegt. Seiner Weitsicht und Philosophie fühlen wir
uns heute noch verbunden.
Über die Jahrzehnte entwickelte sich die Lohnmosterei zur heutigen Größe
mit einer vielseitigen und kreativen Produktvielfalt.
1956 wurde das heutige Betriebsgelände in der Somborner Straße
erworben, auf dem ein neues und modernes Unternehmen entstand.
1964 folgte die Angliederung des Getränkemarktes und der damit
verbundenen Kundennähe.
1973 trat die Tochter des Gründers, Renate und deren Ehemann Günter
Tautges, aktiv mit in die Kelterei ein. Somit war der Fortbestand der Kelterei
Trageser gesichert, in der sich heute mit Christoph Tautges und seiner
Frau Petra bereits die 3. Generation um die Herstellung und den Vertrieb
der selbst erzeugten Säfte und Weine kümmert.
1997 standen große Erweiterungsinvestitionen an: Die Tankkapazität wurde
um 700.000 Liter auf 1,7 Mio. Liter vergrößert. Ein weiterer Tankkeller und
Lagertrakt kamen hinzu. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde der bereits
vorhandene Getränkemarkt weiter ausgebaut und erweitert.
Mit der Anbindung der Kelterei Trageser an die Regionalmarke Hessen, mit
ihren Richtlinien und Kontrollen, wurden wir als einer der ersten Betriebe in
Hessen ausgewählt.

Aus der ehemaligen Küferei des
Firmengründers Otto Trageser
entstand 1949 die innovative und über
die Grenzen Hessens bekannte
Kelterei Trageser.

Bild oben: Unser Firmengründer, Otto Trageser
Bild unten: Die heutige Kelterei

UNSERE HOTLINE

060 55.25 31